FilaFlex TPU Filament

Wenn man vom Namen FilaFlex spricht, ist damit eigentlich kein Unternehmen, sondern eine Marke gemeint. Eingeführt wurde diese vom Unternehmen Recreus, das die Marke seit 2013 betreibt. Während der Markenname mit der Schreibweise FilaFlex geführt wird, wird die Filamentserie stets Filaflex, also mit kleinem, zweitem “f” geschrieben. Während die Filaflex TPU Filamente im Webshop von Recreus in mehreren Sorten vertreibt, sind andere Onlineshops eher spärlich gesät. Leider ist der Webshop des nicht besonders attraktiv, da dort besonders bei kleinen Bestellungen mit hohen Versandkosten zu rechnen ist. In Kombination mit den zusätzlich anfallenden Gebühren, die bei manchen Bezahlungsoptionen hinzukommen, erscheinen Großhändler als bessere Alternative. Doch diese Punkte beziehen sich lediglich auf die logistische Abwicklung beim Kauf von FilaFlex TPU Filament. Letztlich wollen wir in disem TPU Testbericht zeigen, welche qualitativen Werte im Material stecken.

Schwarzes FilaFlex TPU Filament

Schwarzes FilaFlex TPU Filament

äußerst flexibel

günstiger Einstiegspreis

akzeptable Durchmesserabweichungen

nur 250g pro Spule

Preis in € ab 18,33 / ab 17,85
Farben
  • Rating

    Kompatibel mitUltimaker UM3, Ultimaker UM2+, Ultimaker UM2E, Ultimaker UM2E+, XYZprinting da Vinci Jr. Serie, 3FXtrud 20 Uno, 3FXtrud 25 Duo, Select Mini 3D Printer V2, Prusa i3 Modelle und weitere TPU-kompatible 3D-Drucker
    Angebote1.75mm auf Amazon 2.85mm auf Amazon

    Durchmesser und Gewicht bei Filaflex TPU

    Der wichtigste Kritikpunkt an Filaflex TPU Filament kommt gleich zu Beginn, da wir das im Test für eine besonders wichtige Erkenntnis hielten: Die Spulen scheinen sehr günstig zu sein, da die Produktfotos üppig mit Filamentfaden bestückt wirken. Tatsächlich werden die Rollen mit einem Nettogewicht von 250g versandt. Anderweitige Gewichtsangaben werden in den Beschreibungen nicht geboten. Einzig und allein Amazon liefert einen Hinweis auf die Produkteigenschaften. Das Artikelgewicht wird dort in einer Infobox mit 227g beschrieben. Das wird von Interessenten aber schnell übersehen, da sich weder im Titel, noch in der eigentlichen Beschreibung von Filaflex Filament eine ähnliche Angabe befindet. Wir empfinden das als etwas unübersichtlich und möchten daher explizit darauf hinweisen. Bei den Durchmessern liefert Filaflex die üblichen Verdächtigen: 1.75mm und 2.85mm stehen zur Auswahl.

    Drucktemperatur und Geruchsentwicklung

    Mit einer Angabe im Bereich von 210° und 230° Celsius empfiehlt der Hersteller Recreus die Verarbeitung der Filaflex TPU Serie. Diese Angaben empfinden wir als gut getroffen. Obwohl wir auch erfolgreiche Druckvorgänge mit 205° Celsius durchführen konnten, läuft die Sache ab rund 215° Celsius doch deutlich besser. Das Flex Filament befindet sich dann in einer optimalen Konsistenz und führt zu glatten Oberflächen sowie bestmöglichen Flexibilitätseigenschaften. Was die Geruchsentwicklung betrifft, konnten dabei nichts Unangenehmes festgestellt werden. Das ist erfreulich und spricht für die Qualität des TPU Filaments.

    Qualität und Wicklung von Filaflex Filament

    Die Filaflex TPU Serie wird in drei unterschiedlichen Shore-Stärken angeboten. Während das softeste davon mit bis zu 700% Elastizität beworben wird, haben wir vor allem das mittelstarke sowie das härtere der 3 getestet. Dabei waren wir vom Flexibilitätsgrad positiv überrascht. Das Produktfoto mit dem Schuh, das wir zuvor noch für eine Marketingaktion hielten, erwies sich als durchaus realistisch. Wir haben mit dem Flex Filament sowohl kleinere Dichtungsringe als auch gewöhnlich große Alltagsobjekte gedruckt. Die Dichtungsringe erwiesen sich dabei sogar als anwendbar, wenn auch nicht besonders funktional. Der springende Punkt ist jedoch, dass mit Flex Material viele Möglichkeiten gegeben sind, die in vielen Haushalten nicht ausgereizt werden. Wir befürworten die Auswahl aus 3 verschiedenen Elastizitätsgraden und konnten auch bezeugen, dass die Wicklung des Flex Filaments in Ordnung ist. Qualitativ betrachtet gibt es bei Filaflex also keine Kritikpunkte.

    Farbauswahl und -echtheit des Flex Filaments

    Was die Farbauswahl betrifft, waren wir bei der Erstrecherche relativ ernüchtert. Aus unerklärlichen Gründen fanden wir zunächst nur wenige Farben, da uns laufend die gleichen vorgeschlagen wurden. Schnell stellte sich aber heraus, dass Filaflex TPU sehr wohl in einigen Farbtönen angeboten wird. Dabei werden alle wichtigen Farben abgedeckt. Für ein Spektrum von hell bis dunkel ist demnach gesorgt. Was die Echtheit der Farben betrifft, muss man sich keine Sorgen machen. Die Verarbeitung verändert die Farbkraft nicht. Auch, wenn die Spulen längere Zeit ohne Schutzkarton gelagert werden, verursacht das keine Probleme – weder in Bezug auf die Farbe, noch auf potentielle Sprödigkeit. Der Testzeitraum betrug bei uns in diesem Fall knapp drei Monate in denen das Filament “ungeschützt” gelagert wurde. Sofern sich bei künftiger Lagerung eine Änderung mit negativen Auswirkungen auf Farbe oder Beschaffenheit ergeben sollte, werden wir hier ein Update verfassen.

    Unsere Bewertung:

    Filaflex TPU Filament Test Fazit

    Die Qualität des Flex Filaments der Marke Filaflex erwies sich im Test als hochwertig. Sowohl bei der Verarbeitung, als auch bei der Wicklung, der Farbauswahl und den eigentlichen Elastizitätseigenschaften konnten wir positive Faktoren bezeugen. Um den eingangs erwähnten Negativaspekt jedoch erneut aufzubringen, möchten wir den Kostenfaktor erneut auf den Tisch legen. Da der Preis zunächst so günstig wirkt, weisen wir nochmal darauf hin, dass dieser im Vergleich mit einer 1kg Spule vervierfacht werden muss. Plötzlich wirkt das Flex Material in der Gegenüberstellung relativ teuer, weshalb man es sich gut überlegen sollte, ob es das wert ist. Qualitativ gesprochen auf jeden Fall. Doch auch günstigere Hersteller wie extrudr, SainSmart oder Hictop verfügen über hochwertige Eigenschaften und sind einen Blick wert.