3D Freunde PLA Filament

In den meisten Fällen gleicht das eine PLA Filament dem anderen in sehr vielen Aspekten. Optik, Eigenschaften sowie das Produktions- und Herkunftsland weisen häufig wenig Unterschiede auf. Die deutsche Marke 3D Freunde macht dieser Einöde einen Strich durch die Rechnung. PLA Filament, das einerseits aus Deutschland stammt, andererseits optisch aus der Menge hervorsticht und zudem auch noch qualitativ überzeugen kann wird geboten. Wenn doch nur der Preis stimmig wäre…Moment, auch das ist der Fall!

Im 3D Freunde Filament Test wurden die Eigenschaften des Druckmaterials auf die Probe gestellt. Auch ein Filament-Vergleich mit Konkurrenzprodukten war dabei Thema. Dabei machte das 3D Freunde Material bei jedem Abschnitt eine gute Figur.

3D Freunde PLA Filament in blaugrün

hochwertige Qualität

einfach zu drucken

günstiger Preis

keine Wicklungsprobleme

große Farbauswahl

nur PLA in 1,75mm

Preis in €19,99 / –
Farben
Rating
Kompatibel mitPrusa Steel, Prusa i3 und weitere gängige Prusa-3D-Drucker, Makerbot, RepRap, Ultimaker-Serie, MakerGear, XYZprinting-Druckern (bis auf Einsteigerserien), weiteren Geräten, die mit 1,75mm-Filament arbeiten und den meisten 3D-Stiften
Anbieter1.75mm auf Amazon

Durchmesser und Verkaufsmenge

Das PLA Filament von 3D Freunde zeigte sich im Vergleich mit anderen Produkten von seiner besten Seite. Einleitend wurde bereits darauf hingewiesen, dass unsere Meinung vom 3D-Material sehr hoch ist. Der einzige Wermutstropfen findet sich jedoch in dieser Kategorie zum Stichwort Durchmesser. 3D Freunde Filament ist derzeit nur als 1,75mm-Variante erhältlich. Ob sich das in Zukunft ändert und Spulen mit 2,85mm bzw. 3,00mm angeboten werden, ist unklar.

Positives gibt es beim Gewicht zu berichten. Das 3D Freunde Druckmaterial wird als 1-kg-Rollen verkauft. Dabei zeigte sich, dass der Nettowert des Gewichts deutlich über der Kilogrenze liegt. Der Bruttowert natürlich noch deutlich höher bei rund 1,3 kg. 3D Freunde hält daher, was versprochen wird und scheint die Filamentrollen automatisiert abzuwägen. Denn in unseren Tests fiel keine der Spulen im Gewichttest durch sondern überzeugte mit ein paar zusätzlichen Dekagramm.

Drucktemperatur und Geruch

Was uns in vergangenen Filament Tests besonders bei Billigherstellern gefehlt hat, sind akkurate Angaben zur Verarbeitung deren PLAs. Obwohl PLA im Grunde einfach zu drucken ist und auch markenübergreifend ähnliche Verarbeitungstemperaturen notwendig sind, gibt es doch immer wieder kleine Unterschiede. 3D Freunde macht hier klaren Tisch und gibt die empfohlenen Einstellungen für das PLA Filament nicht nur online, sondern auch auf jeder gekauften Spule an.

Die Angabe für den Extruder lautet dabei 200 +/-15°C. Für das Heizbett gibt der deutsche Hersteller 60 +/-10°C an. Damit belaufen sich die empfohlenen Temperaturen auf 185°C bis 215°C sowie 50°C bis 70°C. Wenn man Filament kaufen möchte, das seine Versprechen hält, ist 3D Freunde ein wahrer Segen. Denn in unseren Messungen und Tests erwiesen sich diese Temperaturangaben als goldrichtig. Während bei der Düse sogar schon ab 180°C gute Ergebnisse erzielt werden können und ein beheiztes Druckbett nicht zwangsläufig notwendig ist, werden die Druckresultate bei Beachtung der Vorgaben am schönsten.

Übersichtlich beschriftetes, feuerrotes PLA.

Übersichtlich beschriftetes, feuerrotes PLA.

Wer bereits mit ABS gearbeitet hat oder in einem 3D-Drucker-Shop war, kennt das Problem: stickige Luft, unangenehme Gerüche. Hier hat PLA den Vorteil, dass besagte Gerüche kaum entstehen. Das Filament von 3D Freunde ist dabei keine Ausnahme. Selbst wenn in kleinen Räumen gedruckt wird, muss man keinerlei Bedenken wegen des Geruchs oder Gesundheitsrisiken haben. Ersteres ist nicht vorhanden und letzteres ist bei PLA kein Thema.

Qualität und Wicklung bei 3D Freunde

Ein wichtiger Punkt für autonomen 3D-Druck ist das Thema Wicklung. Leider kann man diese bei 3D-Drucker-Material nicht im Vorfeld testen. Selbst der beste 3D-Drucker hilft wenig, wenn das Filament zu spießen beginnt. Auch hier kann im Fall von 3D Freunde PLA Entwarnung gegeben werden. Die Wicklung verläuft nach System. Eine reibungslose Abwicklung ist das Ergebnis. Dieses Filament für 3D-Drucker kann also problemlos unbeaufsichtigt verarbeitet werden.

 

Detailgetreuer 3D-Druck selbst bei kleinen Pokémon.

Detailgetreuer 3D-Druck selbst bei kleinen Pokémon.

Die größte Sorge vieler Maker ist im Vorfeld jedoch nicht die Wicklung des Filaments, sondern dessen Qualität. Wie die Fotos unserer Druckobjekte zeigen, sorgt 3D Freunde für makellose Ergebnisse. Selbstverständlich können von Drucker zu Drucker Unterschiede auftreten, was die Ergebnisse betrifft. Da sich das 3D Freunde PLA als sehr einsteigerfreundlich erwiesen hat, sind die optimalen Einstellungen aber schnell gefunden. Wenn man mit den Druck- und Heizbetttemperaturen bei den empfohlenen Werten beginnt und jeweils um wenige Grade erhöht, kann man sich an die perfekte Optik der gedruckten Elemente herantasten. Auch bei günstigen 3D-Druckern, die wenig Anpassungsmöglichkeiten bieten, werden die Ergebnisse mit diesem PLA sehr gut. Qualitativ äußern wir daher keine Kritikpunkte.

 
Ein kurzer Blick auf die Website oder in den Amazon-Shop der deutschen Marke genügt, um zu sehen, mit welcher Farbauswahl man konfrontiert ist. Mit 15 Farbtönen, davon mehreren eher selten anzutreffenden, ist die Auswahl so groß wie nur bei wenig anderen Filament-Herstellern. Möchte man also PLA kaufen, wo die kreative Ader der Beteiligten möglichst hochschlagen soll, bietet sich 3D Freunde in mehreren Hinsichten an. Vorteilhaft ist, dass nicht nur die Auswahl der Farben groß, sondern auch deren Farbtreue hoch ist. Es ist Verlass darauf, dass eine Rolle PLA Filament nach dem Druck den gleichen Farbton aufweist wie zuvor.

Zu den besagten Sonderfarben und seltenen Ausprägungen im 3D-FREUNDE-Sortiment zählen wir unter anderem limettengrün, was ein sehr Grelles (aber kein fluoreszierendes) grün darstellt, königsblau, einem sehr reinen Blaufarbton und Holz. Letzteres enthält sogar Holzpigmente, weshalb diese Farbe teurer ist, als alle anderen. Gedruckt werden kann es trotzdem fast so einfach wie gewöhnliches PLA. Denn trotz der Holzpigmente ist es kein Woodfill-Filament.

Unsere Bewertung:

Fazit zum 3D Freunde Test

Während Marken wie M4P oder CriArt3D damit werben, in Deutschland bzw. Europa hergestellt zu werden, betont 3D Freunde diesen Aspekt kaum. Das muss die Marke auch gar nicht. Denn sie beweist ihre Qualität basierend auf Fakten. Hochwertige Qualität: check. Große Farbauswahl: oh ja. Günstiger Preis? Auch hier ein klares ja. Mängel gab es während den Testdrucks keine. Das macht 3D Freunde zu einer empfehlenswerten Marke für sämtliche Filament-Drucker.

Obwohl es Konkurrenten gibt, die den Preis von 3D Freunde unterbieten, wird dieser relativ klein ausgeprägte Aspekt gleich relativiert. Der deutsche Hersteller bietet Sonderformen seines PLAs (wie Holzfarbe inklusive Holzpigmenten) und ist erreichbar, steht somit für Supportbelangen zur Verfügung. Gegenüber Auslandsbestellungen kann auch die Lieferung nach Deutschland schneller sein, als bei asiatischen Konkurrenten. Insgesamt lieferte 3D Freunde im Test eine sehr solide Leistung ab, die wir nicht unerwähnt lassen wollen.

Wir hoffen, dass sich ein vielversprechendes Unternehmen wie dieses künftig dazu entschließt, auch 3,00mm Filament zu produzieren, die Farbpalette trotz der ohnehin schon großen Auswahl weiter auszubauen und eventuell auch andere Filamentsorten wie PETG oder ABS anzubieten.

Weitere Bilder vom 3D Freunde PLA

Noch einmal die 3D-gedruckten Karnimanis.

Noch einmal die 3D-gedruckten Karnimanis.

3D Freunde Filament ist schlicht und effizient verpackt.

3D Freunde Filament ist schlicht und effizient verpackt.