Technology Outlet PVA Filament

Das Polyvinylalkohol Material – kurz PVOH, PVAL oder im 3D-Drucker Segment am gängigsten einfach PVA – des Herstellers Technology Outlet wird vom Unternehmen transparent und mit vielen Informationen bestückt verkauft. Technology Outlet ist eine britische Firma die bereits seit 1998 Onlinehandel betreibt. Dass damals schon 3D-Drucker Filament am Start war, darf bezweifelt werden. Doch besonders bei Supportmaterialien hat sich das Unternehmen inzwischen einen guten Ruf erarbeitet. Bei den gängigeren PLA und ABS Filamenten steht das britische Material bislang noch im Schatten anderer Erzeuger wie NuNus oder Firstcom.

Technology Outlet PVA Filament

Technology Outlet PVA Filament

hochwertige Qualität

besonders rasche Auflösung in Wasser

gegenüber anderem PVA sehr hitzeresistent

Preis liegt knapp über dem Durchschnitt

Preis in € 34,15 / –
Farben
  • Bewertung

    Kompatibel mitden meisten Multi-Extruder 3D-Druckern
    Anbieter1.75mm auf Amazon

    Durchmesser und Verkaufsmenge

    So wie es bei PVA viele Firmen betreiben, geht auch Technology Outlet vor. Das PVA Filament wird in 0,5kg Spulen angeboten, was sich bei diesem Material als Standard ergeben hat. Auch das bloße anbieten in 1,75mm Durchmesser ist typisch für PVA. Das liegt vor allem daran, dass die meisten 3D-Drucker mit 1,75mm Filament arbeiten und Stützmaterialien – wie PVA eines ist – am ehesten dort Einsatz finden. Andere Optionen hinsichtlich Durchmesser und Verkaufsmenge gibt es bei Technology Outlet PVA Filament nicht. Die Auswahl ist daher im Vergleich zu PLA Angeboten deutlich eingeschränkt. Da aber auch die Einsatzzwecke andere sind, stellt das kein Problem dar.

    Drucktemperatur und Geruchsentwicklung

    In Onlinecommunities wie Thingiverse wird oft davon gesprochen, dass sich PVA Filament ähnlich einfach drucken lässt wie PLA. Das liegt unter anderem daran, dass die Drucktemperatur für PVA relativ gering ist und kaum Negativeffekte wie Warping auftreten können. Der Schmelzpunkt des Technology Outlet Filaments liegt bei rund 170° Celsius. Bereits mit wenigen Graden mehr, kann das PVA gut gedruckt werden und als Supportmaterial dienen. Jeder Einsatz abseits der Idee als Stützmaterial ist wenig sinnvoll, da es dafür günstigere Alternativen gibt. PVA ist wasserlöslich und kann dementsprechend biologisch abgebaut werden. Aus diesem Grund sorgen die Eigenschaften des Filaments dafür, dass es keine unangenehmen Gerüche erzeugt, wenn es erhitzt und gedruckt wird.

    Qualität und Wicklung

    Es zeigte sich im Technology Outlet PVA Test, dass das Filament problemlos als Hauptmaterial zum Einsatz kommen könnte. Die Druckergebnisse werden glatt, sind stabil und sorgen – mal abgesehen von ihrer materialbedingten Eigenschaft eher leicht zu brechen – für eine großartige Optik. Wie bereits erwähnt, macht es natürlich keinen Sinn, PVA Filament zu kaufen um damit dauerhafte Objekte zu drucken. Doch auch was die Lösbarkeit in kaltem Wasser betrifft, sind wir der Meinung, dass das beim Material von Technology Outlet schneller geht als bei manchen anderen. Das Filament wird in der Erzeugung nachhaltig aufgewickelt, sodass es beim Drucken keine Probleme gibt. Selbst bei mehreren Druckvorgängen mit zwei Spulen PVA konnten wir keine Wicklungsprobleme feststellen. Um absolut sicherzugehen, wurde manuell versucht, dem Drucker die Filamente in schlechtem Winkel zuzuführen. Trotzdem ist alles reibungslos vonstatten gegangen.

    Farbauswahl und -echtheit

    Da es bei PVA Filament üblich ist, dass nur eine einzige Farbe hergestellt wird, hält sich auch Technology Outlet daran. Die Produktion mehrerer Farben wäre sinnlos, da PVA in fast jedem Fall ein rasches Ende in kaltem Wasser findet. Sollte man trotz allem permanente Objekte drucken wollen, sind Verfärbungen des PVAs unwahrscheinlich. Solange das Material nicht Hitzeeinflüssen von über 200° Celsius ausgesetzt wird, bleibt es gut erhalten. Im Backofen konnte das Technology Outlet PVA sogar bis zu 230° Celsius standhalten, bevor es letztlich zerfiel.

    Unsere Bewertung:

    Technology Outlet PVA Test Fazit

    Einen sehr überzeugenden Eindruck hinterließ das britische PVA Filament von Technology Outlet. Dieses ist preislich erschwinglich, auch wenn es knapp über dem Durchschnitt liegt. Das halbe Kilogramm PVA reicht in der Regel sehr lange, da deutlich weniger Stützmaterial als permanent bleibendes Filament benötigt wird. Die überdurchschnittlich hohe Hitzeresistenz des Materials ist zwar für wenige Szenarien hilfreich, zeugt aber von der Qualität des PVAs. Wir empfehlen das Filament für Personen, die hochwertige Ergebnisse wünschen und dabei ein wenig Geld ausgeben wollen. Sollte wenig Budget zur Verfügung stehen, bietet Pulox günstigeres PVA. Noch günstiger wäre die Option mit PLA zu drucken und der Slicing-Software den Befehl zu geben, überhängende Komponenten mit demselben zu stützen. Dort ist natürlich der Aufwand für die Nachbearbeitung deutlich höher. Auch die Optik des Objekts kann darunter leiden. PVA bleibt also das empfehlenswerteste Mittel der Wahl.