Janbex PLA Filament

Um ein sehr beliebtes Filament handelt es sich bei Janbex PLA. Das Material ist nicht zufällig ein heißes Thema in vielen 3D Drucker Foren und hat sich in den Kreisen von interessierten Personen bereits herumgesprochen. Janbex dürfte mit dem Erfolg des PLA Filaments so zufrieden sein, dass der Fokus voll und ganz diesem Kunststoff gilt. Andere Filamentsorten werden nicht angeboten. Aufgrund der hohen Qualität des Materials, hat man aber auch nicht das Gefühl, andere Filamente zu vermissen. Es liegt allerdings die Vermutung nahe, dass Janbex künftig weitere Filamentarten erschließen und anbieten wird. Der deutsche Hersteller setzt bei der Erzeugung auf Rohstoffe wie Maisstärke und Zuckerrohr, was nachhaltig ist und einen Vorteil gegenüber vielen Konkurrenten bietet. Aufgrund hervorragender mechanischer und physikalischer Eigenschaften des Druckmaterials, zeichnete sich Janbex als PLA Testsieger aus. Unser Bericht zeigt im Anschluss alle Details zum Janbex PLA Test.

Goldenes Janbex PLA Filament

Goldenes Janbex PLA Filament

preislich angemessen

hohe Qualität

geringe Durchmesserabweichungen

ohne Heizbett druckbar

nur in 1.75mm verfügbar

Preis in € 22,99 / –
Farben
  • Rating

    Kompatibel mitRepRap, Prusa Modellen, Makerbot, Ultimaker, c’t C, Formlabs Form 1+, Elektronik Gen6, Mendel, Printrbot, XYZprinting Modelle (außer da Vinci Mini W und miniMaker), Zortrax Modelle
    Anbieter1.75mm auf Amazon

    Durchmesser und Verkaufsmenge

    Ein kleiner Negativpunkt kommt im Janbex PLA Test gleich an erster Stelle: Das Filament wird nur mit einem Durchmesser von 1,75mm verkauft. Uns stört das nicht besonders, da die meisten unserer Testgeräte damit problemlos arbeiten können. Da jedoch manche Drucker mit 2,85mm bzw. 3,00mm Durchmesser arbeiten, kann das ungünstig sein. Grundsätzlich lassen sich mit 1,75mm Filament viele gängige 3D-Drucker und 3D-Stifte versorgen, weshalb wir diese Information nur als Randnotiz erwähnen. Die Verkaufsmenge beträgt die handelsübliche Menge von 1kg. Das sind knapp 350m PLA Filament. Selbst bei vielen Druckaufträgen kommt man damit relativ lange Zeit aus. Die Tatsache, dass man es bei Janbex Filament mit hoher Qualität zu tun hat, sorgt zusätzlich dafür, dass es kaum zu Verschleiß kommt. Qualitative Faktoren und Druckeigenschaften werden im Anschluss näher behandelt.

    Drucktemperatur und Geruchsentwicklung

    Die optimale Drucktemperatur des Janbex PLA liegt im Bereich von 190-210° Celsius. Damit liegt das Filament im Durchschnitt. In unserem Test erwiesen sich Einstellungen von 195° Celsius beim Druckkopf und 60-65° Celsius beim Heizbett als optimale Werte. Ähnlich wie bei Firstcom, NuNus oder anderen Filamenten ist es auch hier empfehlenswert aufgrund der Pigmentierung bei dunkleren Farben das eine oder andere Grad mehr einzustellen. Der Unterschied ist beim Janbex Filament aber kaum merkbar, was ein positives Zeichen ist. Sollte man einen 3D-Drucker ohne beheiztem Druckbett haben, stellt das kein Problem dar. Janbex Material lässt sich auch auf einem kalten Druckbett verarbeiten. Verzerrungen muss man dabei nicht befürchten. Unangenehme Gerüche entwickeln sich beim Verarbeiten des Janbex PLA ebenfalls nicht. Bei PLA Material ist dieser Effekt ohnehin schwach ausgeprägt. Der Gesamteindruck vom Druckprozess ist damit ein sehr positiver. Wir konnten in den Testdurchläufen keine negativen Informationen feststellen.

    Qualität und Wicklung des Janbex PLA

    Nicht nur aufgrund der einfachen Handhabung in Sachen Drucktemperatur und Geruchsentwicklung konnte das Janbex Filament begeistern. Auch qualitativ überzeugte es im Test. Wir haben mehrere unterschiedliche Farben wie gold, blau und weiß getestet. Dabei ließen sich alle gut drucken und führten zu schönen Druckergebnissen. Die Haftung des PLAs ist sowohl auf dem Druckbett als auch auf bereits gedruckten Filamentschichten optimal. Die Wicklung scheint bei Janbex sehr gut geprüft zu werden, da man beim Blick auf die Spule sehen kann, wie der Filamentfaden strikt von einer Seite auf die andere wandert. Es gab daher auch keine Probleme beim Abwickeln. Ein kurzer Exkurs mit Blick auf die Preisgestaltung von Janbex verrät uns, dass es trotz hochwertiger Eigenschaften nicht teuer ist. Mit Ausnahme von wenigen Konkurrenten wie Firstcom, NuNus oder PrimaValue kann den Preis des PLAs niemand unterbieten.

    Farbauswahl und -echtheit

    In einigen eher selten anzutreffenden Farben stellt Janbex sein 1,75mm PLA Filament zur Verfügung. Neben gängigen Farbtönen wie schwarz, grau, transparent und weiß sowie buntere Farben wie rot, blau, grün und orange verfügbar. Nicht so oft stößt man auf Gold, Bronze und Holz. Kräftig sind sie allesamt, Ausbleicheffekte muss man auch nach dem 3d drucken nicht befürchten. Obwohl unterschiedliche Pigmentierungen für leicht voneinander abweichende Eigenschaften sorgen können, konnten wir hier keine negativen Faktoren bei der Beschaffenheit feststellen. Anzumerken ist an dieser Stelle, dass es sich bei dem holzfarbenen Filament um pures PLA handelt. Dieses weist also eine Holzoptik auf, ist aber kein Wood Filament. Die gedruckten Objekte waren in allen Testdurchläufen nicht nur bei dunklen Filamentfarben sehr blickdicht. Auch helle Farbtöne sorgen für volle, satte Flächen. Bei dünnen weißen oder transparenten Schichten besteht die Möglichkeit mit Lichteffekten experimentieren. Dunklere Filamente wie schwarz oder blau erschweren das und erlauben somit keine Lichtdurchlässigkeit von LEDs oder ähnlichem.

    Unsere Bewertung:

    Janbex PLA Test Fazit

    Das Janbex Filament konnte auf voller Länge überzeugen. Mit den minimalen Abweichungen von +/.0,01mm bis +/-0,02mm bei Durchmesser und Rundheit liegt das Material unterhalb des Durchschnitts und zeigt der Konkurrenz, wo es langgeht. Die angegebene Drucktemperatur ist absolut realistisch und dank vakuumdichter, sicherer Verpackung kann es auch beim Transport zu keinen Schäden kommen. Doch diese Eigenschaften treffen auf mehrere Filamente zu. Warum also ausgerechnet Janbex Filament kaufen? Qualitativ überzeugt das Janbex Filament auch dort, wo andere Druckmaterialien oft Einbußen hinnehmen müssen: mit Genauigkeit und einfacher Handhabung. Was die gute Bewertung zusätzlich untermauert ist, dass das Druckmaterial auch preislich im unteren Bereich liegt. Aus unserer Sicht stellt Janbex PLA Material eine klare Empfehlung für Einsteiger, aber auch Fortgeschrittene Interessenten dar.

    Gedruckte Testobjekte

    Pokemon Bisasam auf einem Podest

    Pokemon Bisasam auf einem Podest

    Auch abstehende Teile wurden schön und glatt

    Auch abstehende Teile wurden schön und glatt