extrudr TPU Filament

Der österreichische Filamenterzeuger extrudr brilliert nicht nur mit hoher Qualität, auch in Sachen Vielfalt wird einiges geboten. Von PLA über ABS bis hin zu PETG, Woodfill und weiteren exotischen Materialien. TPU Filament zählen wir dabei eher zu den außergewöhnlichen, zumal es von deutlich weniger Herstellern verkauft wird als PLA, ABS oder PETG Material. Auch die Flexibilität von TPU Filament stellt einen Spezialfaktor dar, der bei den gängigeren Materialien nicht vorhanden ist. Wir haben das extrudr TPU Filament einem Test unterzogen und sind zu einem sehr positiven Schluss gekommen.

extrudr TPU Filament in rot

extrudr TPU Filament in rot

sehr flexibel und dehnbar

in 3 Härtegraden verfügbar

relativ einfach zu drucken

geringe Farbauswahl

Preis in € 34,50 / 34,50
Farben
  • Rating

    Kompatibel mitXYZprinting da Vinci Jr. 1.0, Select Mini 3D Printer V2, Original Prusa i3 MK2, vielen weiteren Prusa i3 Modellen sowie TPU-kompatiblen 3D-Druckern im Allgemeinen
    Angebote1.75mm auf Amazon 2.85mm auf Amazon

    Durchmesser und Gewicht des extrudr Filaments

    Das flexible Polyurethane von extrudr wird sowohl mit einem Durchmesser von 1.75mm, als auch 2.85mm angeboten. Das ist erfreulich, bieten doch manche Konkurrenten nur 1.75mm dickes TPU Filament an. Verkauft werden die TPU Spulen mit einem Nettogewicht von 0.75kg, also einem dreiviertel Kilogramm. In Anbetracht des Preises ist das weniger, als bei einigen anderen Erzeugern. Dafür wird bei extrudr Filament hohe Qualität geboten, was letztlich eines der wichtigsten Kriterien für den 3D-Druck ist. Entsprechende Qualitätsmerkmale werden im Anschluss näher erläutert. Ebenfalls nennenswert ist, dass extrudr das TPU Material in 3 unterschiedlichen Flexibilitätsstärken anbietet: soft, mittel und hart. Diese Härtegrade haben Einfluss darauf, wie stark sich die gedruckten Objekte zusammendrücken lassen.

    Drucktemperatur und Geruch

    TPU Filament benötigt in der Regel relativ hohe Temperaturwerte, um ordnungsgemäß gedruckt werden zu können. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten am Markt hat es extrudr aber geschafft, die notwendige Temperatur für das TPU Material vergleichsweise niedrig zu halten. Aus diesem Grund empfiehlt der Hersteller lediglich 190° bis 230° Celsius. Zwar sind wir der Meinung, dass rund 200° Celsius der niedrigste Wert sein sollte, mit dem man das flexible TPU Filament druckt, jedoch erweisen sich die Angaben ansonsten als stimmig. Da TPU kein toxisches Material ist und somit auch keine gesundheitsschädigenden Dämpfe absondert, hält sich die Geruchsentwicklung in Grenzen. Im Fall von extrudrs TPU Filament konnten wir keine markanten Düfte feststellen.

    Qualität und Wicklung von extrudr TPU

    Der bereits angesprochene Qualitätspunkt von extrudr TPU Filament hat ausschließlich Glanzseiten. Wir waren im TPU Test sehr erfreut über die hohe Qualität und die einfache Handhabung während des Druckprozesses. Obwohl TPU als flexibles Material gegenüber PLA, ABS und PETG eine spezielle Ausprägung darstellt, geht das im Fall von extrudrs Filament nicht mit unerwünschten Nebeneffekten einher. Das ist erfreulich, damit haben wir nämlich ursprünglich gerechnet. Doch im Gegensatz zu manch erschwerenden Woodfill- oder gänzlich untauglichen Billigmaterialien lief hier alles wie am Schnürchen. Sowohl in Sachen sicherer Verpackung, als auch bei Druckergebnissen und Wicklung gibt es ausschließlich positives zu berichten. Die gedruckten Ergebnisse weisen glatte Oberflächen auf und lassen sich mit durch presse oder drücken verformen. Die Verformung ist nicht dauerhaft sondern lässt sofort wieder nach, wenn man aufhört, zu pressen. Das TPU verhält sich damit, wie es für das Filament üblich ist. Überdurchschnittlich gut verliefen die Tests in Bezug auf die Druckgeschwindigkeit. Mit rund 30mm pro Sekunde lässt sich das extrudr TPU Filament relativ schnell und trotzdem ohne Probleme drucken.

    Farbauswahl und Farbechtheit

    Bei der Farbauswahl kann sich extrudr eine Scheibe von der Konkurrenz abschneiden. Die vier Farben schwarz, weiß, transparent und rot stehen zur Auswahl. Das ist nicht besonders viel und erlaubt damit wenig kreativen Freiraum. Immerhin gibt es aber trotzdem die Wahl aus mehreren Farbtönen. Besonders gängige Standardfarben wie schwarz, weiß und rot zählen dabei zu den wichtigsten. Die fehlende Vielfalt werten wir also nur als kleinen Mangel. Farbecht ist das extrudr TPU Filament auf jeden Fall. Sowohl im Sonnenlicht als auch nach der Verarbeitung durch einen 3D-Drucker erstrahlt es in vollem Glanz. Die Farbkraft nimmt dabei nicht ab. Trotzdem weisen wir darauf hin, dass man TPU Filament – sowie auch andere Materialien – nicht zu langer Sonneneinstrahlung oder unnötiger Hitze aussetzen sollte.

    Unsere Bewertung:

    extrudr TPU Filament Test Fazit

    Die TPU Flex Serie von extrudr zeigte im Test ihr schönstes Gesicht. Ganz ohne Probleme verliefen die Druckvorgänge und führten zu einem positiven Gesamtresultat. Die etwas eingeschränkte Farbauswahl schränkt im Regelfall nicht besonders ein. Wem das trotzdem zu wenig sein sollte, der muss zur FFFworld FlexiSMART Serie oder zu SainSmart TPU greifen. Preislich ist extrudr etwas höher angesiedelt, als manch andere TPU Hersteller. Diese Kosten werden allerdings durch die bereits mehrfach genannten Qualitätsaspekte relativiert. Wer also laufend Druckaufträge mit TPU Filament in Angriff nehmen möchte, ist mit der Marke extrudr gut beraten.

    Produktfoto von extrudr

    Darstellung der Flexibilität von extrudr TPU

    Darstellung der Flexibilität von extrudr TPU