Sunlu ABS Filament

Das international erhältliche ABS Filament von Sunlu zeigt sich in vielerlei Hinsicht von einer sehr guten Seite und bietet ein interessantes Gesamtpaket sowie nette Extras, die kaum ein anderer Hersteller bietet. Die perfekte Wahl ist es aus unserer Sicht trotz des ausgezeichneten Preises von unter 20 € dennoch nicht. Im ausführlichen Bericht wird detailliert erklärt weshalb.

Produkt:
Sunlu ABS Filament gelb-gruen

Sunlu ABS Filament dual

große Farbauswahl

exzellenter Preis

Qualität und Wicklung mäßig

mehr Geruchsentwicklung als üblich

Preis in €: 19,99 / 19,99
Farben:
  • Rating:

    Kompatibel mit:Cubicon, Makerbot, MakerGear, Micro 3D, RepRap, Mendelmax, Rigidbot, Printrbot, Ultimaker
    Anbieter:1.75mm auf Amazon 3.00mm auf Amazon

    Durchmesser und Verkaufsmenge

    Der Hersteller Sunlu ragte aufgrund seiner Produktpalette gegenüber anderen Erzeugern sofort heraus. Sunlu vertreibt als einer von wenigen dual Filamentspulen, also ABS Filament, welches in zwei Farben, die sich eine Rolle teilen, geliefert wird. Die Gesamtmenge bleibt dabei die handelsübliche Menge von 1 kg. Bis auf zwei Ausnahmen werden alle Farben sowohl in 3.00mm und 1.75mm angeboten. Die erstaunlich exakten Angaben bezüglich Toleranzabweichungen von +/- 0.02mm konnten die getesteten Rollen knapp aber doch erfüllen. Wir haben +0.019mm und +0.017mm gemessen.

    Drucktemperatur und Geruchsentwicklung

    Der Hersteller wirbt bei seinem ABS damit, dass es aus umweltfreundlichen Materialien erzeugt wird. Trotz dieser Aussage weisen wir wie so oft darauf hin, ABS Filament ausschließlich in gut belüfteten Räumen zu drucken und kleine Haustiere gänzlich aus der unmittelbaren Umgebung zu entfernen. Besonders bei höheren Drucktemperaturen entstand in unserem Sunlu ABS Test mehr Geruch als wir es subjektiv von anderem Filament gewöhnt sind. Daher empfehlen wir zum Druck dieses Produkts den Extruder auf 220°-235° und das Heizbett auf maximal 106-110° Celsius einzustellen. Die vom Hersteller angegebenen 240° Celsius empfanden wir im Test selbst als Obergrenze zu hoch und dahingehend eher kontraproduktiv für qualitativ schöne Druckergebnisse und die Geruchsentwicklung.

    Qualität und Wicklung

    Die Wicklung und Verarbeitung ist aus unserer Sicht in Ordnung, wenn auch nicht immer perfekt. Es gab mehrfach Probleme mit kleineren Knoten und Wirr-Warr im Filament. Gelöst werden konnten diese Zwischenfälle fast ausschließlich durch Abschneiden des Fadens. Die Qualität des ABS im gedruckten Zustand erweist sich als gut. Auch die Spule bietet ein kleines Extra, das allerdings eher als selbstverständlich erachtet wird: Löcher in der umwickelten Plastikspule sorgen dafür, ein Auge auf die verbrauchte Menge des Filaments richten zu können.

    Farbauswahl und -echtheit

    Zum Testen möglichst vieler Farben oder für glückliche Besitzer eines dual oder gar quadro Extruders ist es ein nettes Extra, dass der Hersteller Spulen mit zwei Farben zugleich anbietet, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Allerdings gibt es von diesen Farbkombinationen nur zwei verschiedene Ausprägungen nämlich schwarz/blau und gelb/grün. Die weitere Farbauswahl kann sich ebenfalls sehen lassen und erstreckt sich von den gängigsten Ausprägungen bis hin zu leuchtenden Spezial-Filamenten die zum Teil sogar günstiger sind. Letztere entfachen besonders im Dunklen ihre Wirkung, wobei die Ergebnisse hier von der Pigmentierung der Ursprungsfarbe abhängen. Je heller die Ausgangsfarbe, umso besser kam der Leuchteffekt zur Geltung, obgleich die Unterschiede gering waren. Abgesehen davon war der sogenannte “Glow in the dark” Effekt im Vergleich zum ebenfalls getesteten PrimaPLA PLA Filament schwächer ausgeprägt. Doch aufgepasst: Hierbei soll nur auf den subjektiv besseren Leuchteffekt hingewiesen werden. Direkt zu vergleichen sind diese beiden Produkte nicht, da es sich bei dem PrimaPLA Produkt wie der Name bereits impliziert um PLA Filament handelt, nicht um ABS.

    Fazit: Sunlu ABS Test

    Das große Ganze widerlegt im Gesamtbericht nur wenige Werbeaussagen von Sunlu. Glatte Oberfläche? Absolut. Haltbar und hitzebeständig? Definitiv. Kompatibel mit vielen 3D Druckern? Auch das bejahen wir nach einer Vielzahl an Tests. Knickfreie und zuverlässige Fäden entsprechend hingegen nicht dem, was man sich darunter vorstellt. Das Verhältnis von Preis zu Leistung ist jedoch im positiven Sinne gegeben, was Sunlu eine immer noch gute Wertung von 3.5 Sternen einbringt. Außerdem sei an dieser Stelle erwähnt, dass die 1.75mm Variante des Filaments abseits von Druckern problemlos auch für 3D Stifte zum Einsatz kommen kann.

    Gedruckte Testobjekte (Auszug)

    Bilder zum Sunlu Testdruck folgen demnächst

    Bilder zum Sunlu Testdruck folgen demnächst