Pulox PVA Filament

Deutsche Qualität stammt vom Hersteller Pulox. Dieser verkauft mehrere Filamentarten überwiegend im deutschsprachigen Raum. Zwar ist das 3D-Segment für Pulox nur ein kleines, dennoch ist dort eine gewisse Auswahl gegeben. Wie unser Bericht zum Pulox PLA zeigt, hatten wir dort einige Probleme mit der Beschaffenheit des Filaments. Diese wiederholten sich aber beim Pulox PVA Filament nicht. Die Details dazu gibt unser PVA Test im Anschluss.

Pulox PVA Filament

Pulox PVA Filament

sorgt für gute Druckergebnisse

Bindung an PLA und ABS ist ausgezeichnet

keine Probleme mit der Wicklung

Preis in € 29,90 / –
Farben
  • Bewertung

    Kompatibel mitfast jedem Dual-Extruder 3D-Drucker
    Anbieter1.75mm auf Amazon

    Durchmesser und Verkaufsmenge

    Dass PVA Filament meist in etwas kleineren Mengen verkauft wird wie PLA oder ABS, ist am Markt bereits seit dem Erscheinen von 3D-Druck Material Usus. Mit dem Pulox PVA wird hier eine gute Option geboten, da einerseits die für PVA handelsübliche Menge von 0,5kg geboten wird und der Preis dafür knapp unterhalb des Durchschnitts liegt. Der Grund warum bei PVA am ehesten 0,5kg anstelle der bei PLA und ABS üblichen 1kg Rollen verkauft wird, liegt daran, dass PVA Filament fast ausschließlich zu Stützzwecken eingesetzt und somit weniger häufig benötigt wird.

    Drucktemperatur und Geruchsentwicklung

    Sehr akkurate Angaben hat Pulox bei den Temperaturen für den Einsatz am 3D-Drucker gegeben. Hier lautet die Aussage, dass die besten Ergebnisse zwischen 190° und 210° Celsius erreicht werden können. Unser PVA Test bestätigte die Angabe. Beim Heizbett werden 60° bis 80° Celsius empfohlen, was ebenfalls stimmige Werte darstellt. Zwar sind 80° Celsius als Maximalwert bereits relativ hoch angesetzt, doch kann es je nach 3D-Drucker und Extruder durchaus sein, dass diese notwendig sind. In unserem Fall mussten wir nie mehr als 73° Celsius am Druckbett einheizen. Damit lässt sich das Pulox PVA Filament sehr einfach drucken. Unangenehme Gerüche entstehen bei PVA in der Regel nicht. Die Eigenschaften, die für die vollständige Lösbarkeit in Wasser sorgen, tragen auch positiv dazu bei, dass PVA Filament praktisch keine Duftstoffe absondert.

    Qualität und Wicklung

    Bei seinen Qualitätsmerkmalen konnte das Pulox PVA Filament auf ganzer Länge überzeugen. Dass sich PVA Material in der Regel einfach drucken lässt, ist bekannt. So unkompliziert wie bei Pulox durften wir das aber noch selten erleben. Die Druckergebnisse wurden sehr schön, was aufgrund der meist gewünschten Auflösung des PVA Filaments zwar nicht notwendig wäre, aber trotzdem erfreulich ist. Theoretisch können mit dem Pulox PVA viele Dekorationsobjekte für Innenräumlichkeiten gedruckt werden. Da PLA allerdings deutlich günstiger ist und auch nicht vom erstbesten umfallenden Glas Wasser zerstört wird, bleibt PVA wohl doch als Supportmaterial im Einsatz. Die Wicklung des Pulox Filaments ist sehr gelungen. Wirft man gleich nach dem Auspacken der Filamentrolle einen Blick darauf, merkt man, dass die Spule schön von einer Seite auf die andere aufgewickelt wurde. Dadurch kann es beim Abwickeln zu keinem Durcheinander kommen und problemfreies 3d-drucken wird ermöglicht.

    Farbauswahl und -echtheit

    Da bei PVA Filament wie bereits mehrfach erwähnt der Einsatz als Stützmaterial im Vordergrund steht, ist es wenig verwunderlich, dass Pulox sein PVA Material nur in einer Farbe anbietet. Diese ist sehr hellgelb und ähnelt in ihrer Optik naturfarbenen Filamenten von anderen Herstellern. Aufgrund des sehr hellen Farbtons ist eine Verfärbung des Pulox PVA Filaments unwahrscheinlich, selbst wenn es länger gewöhnlicher Sonneneinstrahlung, mäßiger Hitze oder anderen Umwelteinflüssen ausgesetzt werden sollte. Mit Ausnahme von Wasser und zu hoher Luftfeuchtigkeit natürlich. Zusätzlich sollten auch Temperaturen über 180° Celsius vermieden werden, da PVA ab diesem Zeitpunkt beginnt zu zerfallen. Da man diesen Temperaturen glücklicherweise nicht alltäglich ausgesetzt ist, sollte das aber kein Problem darstellen 😉

    Unsere Bewertung:

    Pulox PVA Test Fazit

    Auf der Suche nach hochwertigem PVA Filament ist man mit der Marke Pulox bereits beim Testsieger angelangt. Wir konnten im PVA Test keine negativen Eigenschaften feststellen und stets schöne Resultate erzielen. Die besonders gute Haftung an PLA sowie die ebenfalls gute Haftung an ABS Filament machen das Pulox PVA für den gegebenen Preis unschlagbar. Es gibt zwar noch günstigere Produkte, Pulox liegt hier aber unterhalb des Durchschnitts und bietet ein großartiges Gesamtpaket. Sollte das Budget eine wichtige Rolle spielen, empfehlen wir einen Blick auf weitere PVA Materialien.

    Gedruckte Testobjekte

    Pulox PVA Filament Test

    Die Katze könnte auch ohne Stützmaterial klappen, würde aber kantiger gedruckt werden

    Pulox PVA Filament Test

    Eine Katze aus PLA deren Schwanz mit PVA gestützt wurde